Herbstparade des Bürgermilitärs am Grindbrunnen vor 1830

 650,00 inkl. 19% MwSt.
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage
  • Lithografie (Steindruck), handkoloriert, Blatt: 42 x 54,2 cm.
  • Titel: Stadtwehr / Dem Hohen Senat der freien Stadt Frankfurt a. M. wesentlich kleiner: ehrfurchtsvoll gewidmet / von J. G. Scopel. Links unter dem Motiv: Lithograf. von B. Merk in Ffft a M
  • Zustand: altersbedingt leicht stockfleckig, Wasserrand entlang der unteren Textzeile. Die fleckenartige Aufhellungen im Himmel sind im Blatt vorhanden, keine Spiegelungen!
  • selten!
Kategorie:

Beschreibung

Lithografie (Steindruck), handkoloriert, Blatt: 42 x 54,2 cm. Titel: Stadtwehr / Dem Hohen Senat der freien Stadt Frankfurt a. M. wesentlich kleiner: ehrfurchtsvoll gewidmet / von J. G. Scopel.                                                                                                                                                                                                                                 Links unter dem Motiv: Lithograf. von B. Merk in Ffft a M

Links die „Weißbüsche” die reicheren Bürger, in der Mitte die „Graumänner”, rechts dahinter Scharfschützen. Ein Schütze mit Jägerbüchse. Major Rothenburger der Stadtwehr Infanterie, erkennbar am  Zweispitz, daneben Artilleristen, ein Tambourmajor, dann Sappeure (Zimmerleute) mit ihren Pelzmützen und am Bildrand ein  Tambour auf seiner Trommel sitzend.  Im Hintergrund der Gutleuthof, der Dom, und unter den Bäumen der Main mit einem Stück der Alten Brücke. Die Herbstparaden fanden am Grindbrunnen statt, heutiger Westhafen.

Zustand: altersbedingte minimale Stockflecken, Wasserrand entlang der unteren Textzeile. Außerordentlich seltenes Blatt, vergleiche Frankfurter Uniformen J17.4 und J17.7

Zusätzliche Information

Zeitraum

Streitkraft

, ,

Top